Startseite
News/ Elternbriefe
Unsere Arbeit - Konzepte
Wir über uns
Schulkindergarten
Stundenkonzept
Betreuungsangebote
Bläserklasse/Chor
Gewaltprävention
Förderverein
Schulbücherei
Ganztag
Klassen
Einschulung
Impressum
Gästebuch
Anfahrt
   
 



Leseförderung ist ein wichtiges Anliegen unserer Schule. Da nicht alle unserer Schüler zu Hause direkten Zugang zu Büchern haben, war es uns wichtig, eine eigene Schulbücherei aufzubauen. Seit 2011  ist unsere Bücherei nun fester Teil unseres schulischen Alltags und die Kinder nutzen diesen Raum mit viel Freude, um in ruhiger und entspannter Atmosphäre zu lesen und zu schmökern.

Tatkräftig unterstützt wurden wir bei diesem Projekt durch unseren Förderverein und viele Eltern, die uns durch Buchspenden zu Büchern verhelfen. Die Bücherei wurde  von unserem Förderverein frisch gestrichen und mit Regalen und Sitzsäcken ausgestattet.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Neue Regale und Bücher


Sitzsäcke und andere Sitzgelegenheiten



Nutzung unserer Schulbücherei

Ab der 2. Klasse haben alle Schüler 1 Stunde pro Woche Antolin. Meist aufgeteilt in 2 Gruppen, gehen die Schüler zum Lesen in die Bücherei oder beantworten Quizfragen zu ihren gelesenen Büchern im Computerraum. Begleitet werden sie in der Bücherei von unseren Lesebegleitern – hilfsbereite Eltern und freiwillige Helfer, die sich Zeit dafür nehmen, die Kinder beim Lesen zu unterstützen und die Buchausleihe zu organisieren.

Seit 2 Jahren organisieren Herr Dielenschneider, Frau Bahr-Dorsch und Frau Drechsler ein Vorlesecafé, bei dem an drei Nachmittagen im Herbst in stimmungsvoller Atmosphäre in der Bücherei aus spannenden Büchern vorgelesen wird, während die Eltern nebenan im Aktivraum gemütlich bei Kaffee, Tee und Keksen miteinander ins Gespräch kommen können. Die Resonanz des letzten Jahres war riesengroß, wie die folgenden Bilder zeigen.

Selbstverständlich freuen wir uns auch weiterhin über Buchspenden (neue  oder ausrangierte Bücher von zu Hause)! Die einzige Bedingung ist: Die Bücher müssen der neuen Rechtschreibung entsprechen!

Falls Sie Interesse haben, als Lesebegleiter tätig zu werden und die Schüler während ihrer „Büchereistunde“ zu begleiten, oder Bücher für unsere Schulbücherei spenden möchten, melden Sie sich telefonisch unter 04499/7591 oder sprechen Sie uns (Frau Gundelach oder Frau Drechsler) persönlich an.

_________________________________________________________________________


Was wir immer noch brauchen sind Bücher, Bücher, Bücher!

Eine erste Aktion wurde schon gestartet. Auf dem Frühlingskonzert hatten Eltern ujnd Kinder die Gelegenheit, Bücher zu kaufen und der Bücherei zu spenden. Dabei wurden die Spendernamen im Buch vermerkt. Aber auch ausrangierte Bücher der Kinder sind uns herzlich willkommen! Voraussetzung für die Nutzung der Bücher ist, dass die Bücher der neuen Rechtschreibung entsprechen! Vielleicht haben auch Sie noch Bücher zu Hause, die sie unserer Bücherei spenden möchten? Nur zu! Wir freuen uns über geeignete Bücher!

NWZ, März 2011

Die Marienschule möchte zukünftig die Leseförderung stärker in den Mittelpunkt rücken. Mit der Anschaffung des Leseprogramms "Antolin" wurde schon ein Schritt in die richtige Richtung gegangen.

Viele Kinder haben jedoch zu Hause keinen Zugriff auf geeignete Bücher. Mit der eigenen Bücherei wollen wir jedem Kind den Zugang ermöglichen. Auch Kindern, die im häuslichen Umfeld schon viel lesen, kommt die Bücherei natürlich zu Gute.

Lesemotivation und Lesefähigkeit sollen bei jedem Kind -unabhängig von den häuslichen Gegebenheiten- gefördert werden.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema und erfahren, was Sie tun können, um umsere Bücherei zu unterstützen.

Bücherei-Buchsammlung.pdf